Itzehoe


Itzehoe
Itzehoe
 
[-'hoː], Kreisstadt des Kreises Steinburg, Schleswig-Holstein, 10 m über dem Meeresspiegel, an der schiffbaren Stör, zwischen Marsch und Geestland; 34 300 Einwohner, Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie, Innovationszentrum; Heimatmuseum; Verlage, Druckereien, Metall- u. a. Industrie; Hafen (für Schiffe bis 1 000 t).
 
 
Sankt-Laurentius-Kirche (15. Jahrhundert, barocker Neubau 1716-18), Grablege der Reichsgrafen von Rantzau. St.-Jürgen-Kapelle am Sandberg (1657-72, über Vorgängerbau) mit Barockausstattung und bemaltem hölzernem Tonnengewölbe (um 1670). Der Prinzesshof (16.-18. Jahrhundert) war seit 1810 Amtssitz der fürstlichen Äbtissinnen; heute Museum. - Schloss Breitenburg, 4 km südöstlich, wurde 1627 durch die Truppen Wallensteins zerstört, heutige Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert
 
 
Vor einer um 1180 errichteten Burg wurde eine Siedlung angelegt, die 1238 Stadtrecht und 1260 Stapelrecht erhielt. Bis zum Bau des Eiderkanals im 18. Jahrhundert bestimmte die Schifffahrt auf der Stör das Wirtschaftsleben der Stadt. Im 19./20. Jahrhundert wurde Itzehoe eine bedeutende Industriestadt an der schleswig-holsteinischen Westküste.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Itzehoe — Itzehoe …   Wikipédia en Français

  • Itzehoe — es una ciudad en el norte de Alemania, en el estado federado de Schleswig Holstein. Hasta el siglo X había un pequeño castillo, y en 1238 recibió el fuero de ciudad. Es la capital de la región de Steinburg (castillo de piedra). Hoy cuenta con… …   Wikipedia Español

  • Itzehoe — (spr. Itzehoh), Stadt an der Stör im Herzogthum Holstein; hat 2 Kirchen, adelig lutherisches Fräuleinstift, welchem ein Theil der Stadt gehört, so wie mehrere Ortschaften, zusammen mit 6750 Ew., Handel; 6000 Ew. – J., als Essefeld (Esselfeld) auf …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Itzehoe — (spr. hō), Stadt im preuß. Regbez. Schleswig, Kreis Steinburg, an der schiffbaren Stör, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Elmshorn Hvidding und Wrist I., 6 m ü. M., hat zwei evang. Kirchen (Laurentiuskirche aus dem 12. Jahrh. mit schöner Orgel),… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Itzehoe — (spr. ho), Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Schleswig, r. an der Stör, (1900) 15.649 (1905: 16.194) E., Garnison, Amtsgericht, Zementfabriken, Netzstrickerei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Itzehoe — Itzehoe, holstein. Stadt an der schiffbaren Stör, mit 6000 E., lebhaftem Verkehr mit Landeserzeugnissen, Tabak , Cichorien u. Zuckerfabriken; Versammlungsort der holstein. Stände …   Herders Conversations-Lexikon

  • Itzehoe — is dat hoge Fest, Crempe dat Rottennest, Wilster de Waterpohl und Glückstadt de Horenschol …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Itzehoe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Itzehoe — Infobox German Location Art = Stadt image photo = Itzehoe.jpg Lageplan = Itzehoe in IZ.png Wappen = Itzehoe Wappen.png lat deg = 53 |lat min = 55 |lat sec = 30 lon deg = 9 |lon min = 30 |lon sec = 59 Bundesland = Schleswig Holstein Kreis =… …   Wikipedia

  • Itzehoe — Original name in latin Itzehoe Name in other language Icekho, Itcekho, atshwhh, yi ce huo ai, Итцехо, Ицехо State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 53.92099 latitude 9.51529 altitude 7 Population 33047 Date 2010 10 13 …   Cities with a population over 1000 database